Kannst du Hilfe annehmen?

Ich mach das schon… Ich kann das schon alleine machen. Ich krieg das schon alleine hin… Ich muss das alleine machen, weil das war ja schon immer so.
Wie oft legen wir uns selbst diese Ketten auf, dass wir Dinge oder Aufgaben alleine machen müssen oder alleine durchstehen müssen?
Wie oft, wäre es schon so viel einfacher gewesen, wenn wir jemanden um Hilfe gefragt hätten?
Wahrscheinlich wäre ein Bauprojekt im Garten in der Hälfte der Zeit entstanden, wenn ich es mit 2-3 Kumpels in Angriff genommen hätte.
Doch warum fällt uns das Hilfe annehmen oder gar erst nach Hilfe fragen so schwer?
Warum tun wir es nicht einfach?
 
Meiner Ansicht nach, ist es wieder einmal in unseren Rollenbild und unserer Erziehung verankert
Nach Hilfe fragen symbolisiert Schwäche. Man kann es nicht alleine… Ein Mann ist ein Macher und “muss Alles können”. Nur Frauen, die uneigenständig sind, fragen nach Hilfe.
 
Doch was bringt dir das, außer Frust und unnötigem Energieaufwand, dass du dich alleine abmühst?
 
Dabei kann es doch mit Hilfe so viel einfacher und schneller gehen. Vielleicht verspürt man sogar noch Spaß und noch mehr Freude daran, ein Projekt gemeinsam abzuschließen und es sogar noch mit neuen Ideen zu füllen.
Und das Schönste daran, man kann den Erfolg oder das Resultat dann noch gemeinsam feiern.
Daher lade ich dich ein, in dich hinein zu spüren, was sich besser anfühlt.
 
Hilfe annehmen ist keine Schwäche! Ich empfinde es als Stärke, da man für sich erkannt hat, dass man nicht überall ein Genie ist und sich bei manchen Aufgaben einfach Hilfe holen darf. Denn in den Bereich, wo du ein Ass bist, kannst du dann die Hilfe für jemand anderen sein.
 
Und wie schön ist es, wenn wir gemeinsam mehrere Projekte in der Zeit fertigstellen, in jeder vielleicht nur einer alleine sein Projekt mit viel Arbeit uns Schweiz alleine geschafft hätte.
 
Hilfe annehmen verbindet und stärkt das Wir-Gefühl, dass wir in den letzten Jahren immer mehr verloren haben.
Daher trau dich auch mal um Hilfe zu fragen!
 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert